Ihre persönliche und kostenfreie Beratung rund um unsere Rollatoren und andere Hilfsmittel: 0800 5050 269
Kostenlose & individuelle Beratung via Online Chat: Hier Chat starten!
Innovation aus Deutschland

Wir entwickeln in Deutschland!

SALJOL entwickelt alle Produkte in Deutschland nur für Sie.

Dadurch erfüllen wir höchste Ansprüche auf Qualität und Sicherheit.

Sie möchten mehr erfahren?

|
30 Tage testen in Deutschland

Null-Risko-Garantie!

Profitieren Sie von unserer 30-Tagen-Geld-Zurück-Garantie:

Einfach bestellen, 30 Tage kostenlos testen und bei Nichtgefallen einfach zurückschicken.

Saljol verspricht Ihnen eine unkomplizierte Rückabwicklung.

Mehr über das Widerrufsrecht erfahren

|
Sichere Zahlung

Standard- und Express-Checkout

Saljol arbeitet mit den sichersten Zahlungsmethoden und Partnern.

In Zusammenarbeit mit Paypal, können Sie unseren Express-Checkout nutzen - ohne Anmeldung, ohne Extrakosten.

Zahlarten

Mehr zu Zahlung & Versand

  • Produkt suchen
Produkte anzeigen
Produkte
zum Warenkorb0
Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Stürze vermeiden. Selbstbestimmt leben.

  Stürze vermeiden

Mit dem Wohnraum-Rollator Page von SAJOL. Ein wahres Multitalent.


Es gibt immer mehr ältere Menschen. Immer mehr davon leben zuhause. So ist es leider logisch, dass auch immer mehr passiert, gerade das Sturzrisiko steigt immens. Mit dem Alter lässt die Körperspannung nach, die Reaktionsfähigkeit auch. Da kann selbst eine Teppichfalte zur Teppichfalle werden. Gut, dass bei vielen das Motto greift „Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“. So auch bei SALJOL. Ein echter Beitrag zur Vorbeugung von Stürzen in den eigenen 4 Wänden: Page. Der Multi-Rollator mit dem Plus an Sturz-Sicherheit. 
Alle Rollatoren helfen beim Gehen. Einer hilft auch gegen Stürze. 


Alle Rollatoren können vor sich hergeschoben werden. Das geht mit dem Page natürlich auch. Aber er ist der einzige Rollator, an dem man sich auch richtig festhalten kann. Und zwar rundum. Page ist eine ausgeklügelte und stabile Rohrkonstruktion. Die Rohre sind dabei exakt so dick wie ein klassischer Handlauf. Der Page als eine Art „Rollendes Geländer?“ Genau das ist er! Mit dem Page kommt man in jede Ecke! 


Sein Geländer immer vor sich oder um sich zu haben, ist fast perfekt. Jetzt stellt sich die Frage, ob damit auch jeder Ort in der Wohnung erreicht werden kann. Gute Frage – die haben sich die Entwickler von SALJOL auch gestellt. Daher lautet die Antwort: Selbstverständlich! 


Der Page ist ebenso schmal wie andere Rollatoren auch. Die Räder sind aber einzeln schwenkbar. Das sorgt für einen extrem kleinen Wendekreis von 66 cm. 
Man kommt damit also auch in einem sehr engen Bad bis vor die Toilette, kann sich setzen und beim Aufstehen auf den Pagen stützen. So kann der Page sogar den teuren Umbau des Bades sparen. Ein Fall ist bereits verbürgt! 


Der Page ist so stabil, dass man sich auch seitlich an ihm festhalten und aufstützen kann. Das macht ihn, mit nur 51cm Breite, dann sogar zum schmalsten Rollator der Welt. Und das ist noch nicht alles. Denn serienmäßig kommt er mit einem Sitzbrett, Trippeln ist damit nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht. Sie können also sitzend durch die Wohnung fahren oder geschoben werden. Wenn das die Enkel sehen, wird der Page zum Renn-Stuhl . 
Mit andern Rollatoren können Sie fahren. 

Mit dem Page können Sie fast alles in Ihrem Alltag erledigen.

Ein Tablett macht den Page zum Servierwagen. Es ist übrigens aus Buchenholz, wie das Sitzbrett auch. Beides zusammen V-förmig in den Rahmen gelegt ergibt Transportraum zum Beispiel für ganze Zeitschriftenjahrgänge. Einen von Hand geflochtenen Weidekorb gibt es ebenfalls, Hängeschränke und Taschen aus schicken Webstoffen, machen ihn zum Nachttisch, sogar ein Toiletteneinsatz als Töpfchen für den Notfall, wird es geben. Kurzum: Page ist Ihr stummer Diener und Bodyguard daheim. Er schützt und unterstützt!

Wohnraum-Rollator Page

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wohnraum-Rollator Page.

Hat Ihnen der Artikel gefallen oder war er hilfreich?

Bitte bewerten Sie den Artikel:

Weitere Artikel:

blog-mutmacher-claudius.jpg

Erfahrungsbericht Wohnraumrollator: MS Patient Claudius im Interview

Claudius hat seit etwa 25 Jahren MS. Die ersten Jahre verliefen in Schüben, seit etwa 10 Jahren ist die Krankheit in der zweiten Krankheitsphase, genannt sekundär progredient. Claudius ist im Alltag eingeschränkt, dabei unterstützt Ihn jetzt der Wohnraumrollator Page, vorallem in der Küche.

blog-mutmacher-manuel.jpg

Erfahrungsbericht Wohnraumrollator: Der Page nach einem Unfall

Manu durchläuft gerade, auf Grund eines schweren Unfalls beim Skitouren gehen einen langen Reha Aufenthalt. In der Fachklinik Enzensberg kämpft er sich nun wieder auf die Beine.

35 Bewertungen

0 Kommentare

Kommentar verfassen
Name:
E-Mail
Bewertung:
Überschrift:
Kommentar: