Ihre persönliche und kostenfreie Beratung rund um unsere Rollatoren und andere Hilfsmittel: 08141 317 740
Kostenlose & individuelle Beratung via Online Chat: Hier Chat starten!
Innovation aus Deutschland

Wir entwickeln in Deutschland!

SALJOL entwickelt alle Produkte in Deutschland nur für Sie.

Dadurch erfüllen wir höchste Ansprüche auf Qualität und Sicherheit.

Sie möchten mehr erfahren?

|
30 Tage testen in Deutschland

Null-Risko-Garantie!

Profitieren Sie von unserer 30-Tagen-Geld-Zurück-Garantie:

Einfach bestellen, 30 Tage kostenlos testen und bei Nichtgefallen einfach zurückschicken.

Saljol verspricht Ihnen eine unkomplizierte Rückabwicklung.

Mehr über das Widerrufsrecht erfahren

|
Sichere Zahlung

Standard- und Express-Checkout

Saljol arbeitet mit den sichersten Zahlungsmethoden und Partnern.

In Zusammenarbeit mit Paypal, können Sie unseren Express-Checkout nutzen - ohne Anmeldung, ohne Extrakosten.

Zahlarten

Mehr zu Zahlung & Versand

  • Produkt suchen
Produkte anzeigen
Produkte
zum Warenkorb0
Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Enge Wohnung sturzsicher machen - ohne Umbaumaßnahmen

Wohnraumrollator Page in enger Seniorenwohnung

Ist Ihr Zuhause ein Ort, an dem Sie sich sicher und geborgen fühlen möchten? Haben Sie über viele Jahre hinweg, Ihr Heim mit Ihrem Charakter, Ihrem Geschmack, Ihren Erinnerungen und Ihrem Leben geprägt. Nichts sagt so viel über einen Menschen aus wie sein Zuhause. Und so liegt der Wunsch nahe, so lange wie möglich dort wohnen zu bleiben.

Leider kann das Zuhause auch eine Gefahr für Stürze bergen, vor allem mit zunehmendem Alter. Die Beweglichkeit und die Koordination lassen altersbedingt nach. In einer sehr engen Wohnung kann das oft schon sehr früh zu einem Problem werden.

Nur ein paar wenige Handgriffe und Hilfsmittel sind nötig, um eine enge Seniorenwohnung in ein sicheres Domizil fürs Alter zu verwandeln - sogar ganz ohne teuren Umbau. Im Folgenden finden Sie unsere besten Tipps für ein sturzsicheres Zuhause in einer engen Seniorenwohnung.

Herausforderungen einer engen Wohnung

Enge Wege und scharfe Kurven

Die Flure sind eng. Benötigen Sie einiges an Koordination und Beweglichkeit, um sich an den Möbeln entlang durch den Korridor zu schlängeln? 

Um von dem Flur in das Wohnzimmer zu gelangen, müssen Sie scharfe, enge Kurve nehmen. Sie können die Tür zum Schlafzimmer nicht komplett öffnen, da Möbelstücke im Weg stehen. Was Sie vielleicht über Jahre hinweg noch gut konnten, wird mit der Zeit immer beschwerlicher: Plötzlich ist es immer schmerzhafter und schwieriger, sich an den Hindernissen vorbeizubugsieren.

Teppiche und Kabel bergen Gefahren für Stürze zuhause

Wohnraumrollator in enger Wohnung

Teppiche und Läufer erhöhen die Sturzgefahr

Darüber hinaus sind überall Teppiche auf dem Fliesenboden verteilt, die sogar teilweise übereinander liegen. Lässt Ihre Sehkraft mit der Zeit auch immer mehr nach? Die Gefahr über Teppichkanten zu stolpern ist hoch! Besonders in einer engen Wohnung können hier gefährliche Verletzungen an den Kanten von Möbelstücken entstehen.

Räumen Sie lose Teppiche und Läufer weg. Sie bergen ein hohes Risiko zu stolpern und können gefährliche Verletzungen nach sich ziehen. 

Der Rollator in einer engen Wohnung: Unterschiede zwischen einem Rollator und einem Wohnraum-Rollator

Das Mittel der Wahl bei Gangbeschwerden oder Gleichgewichtsproblemen ist der Rollator. Alle Rollatoren-Modelle haben die klassischen Funktionen: Sie können sich darauf stützen, sich hinsetzen und Premium-Modelle sind sogar besonders leicht, haben ein gutes Fahrgefühl und sind gut zu falten. Alle diese Rollatoren sind allerdings primär für die Nutzung im Freien entworfen.

Doch vor allem in einer schmalen Wohnung sind Sie auf die Vorteile eines Wohnraum-Rollators angewiesen. Im Folgenden sind die wichtigsten Unterschiede zwischen einem Wohnraum-Rollator und einem Rollator erklärt. Dabei zählen wir sowohl Standard- als auch Premium-Modelle zu einem klassischen Rollator.

Die Breite des Rollators

Ein entscheidender Unterschied zwischen den beiden Modellen ist ihre Breite. Bei einem klassischen Rollator liegt die Breite zwischen 60 und 70 cm. Das mag bei manchen Wohnungen in der Theorie gut funktionieren, selbst wenn man davon ausgeht, dass einige Türen von älteren Häusern oft schmaler als 80 cm sind. Die Wege sind allerdings in vielen Fluren und Zimmern durch Möbel und Gegenstände noch deutlich schmaler. Der Wohnraum-Rollator Page ist nur 56 cm schmal. So passt er auch durch engere Passagen. Und selbst bei noch engeren Stellen kann er mit seiner schmalen Seite von 51 cm hindurchgeschoben werden. Dadurch, dass er von allen Seiten geschoben werden kann und stützt, ist er ein praktisches und zuverlässiges Hilfsmittel.

Der Wendekreis des Rollators

Die klassischen Rollatoren haben vier Räder. Die Vorderräder sind um 360 Grad schwenkbar. Die Hinterräder sind direktional eingestellt. Sie können sich nur vorwärts und rückwärts drehen.

Wohnraumrollator in enger Wohnung: Passt durch schmale Flure

Insbesondere wenn Sie geradeaus gehen, bringt das eine gute Stabilität und Sicherheit beim Gehen. Jedoch führt diese Räder-Einstellung auch zu einem sehr großen Wendekreis. In einer schmalen Wohnung müssen wir viele Kurven und Ecken überwinden.

Wohnraumrollator Page Transportmöglichkeiten

Die Räder des Wohnraum-Rollator Page sind alle um 360 Grad schwenkbar. Das heißt, Sie können sich mit dem Rollator sogar auf der Stelle drehen. Das macht das Abbiegen in einen Raum deutlich einfacher. Der Rollator lässt sich einfach sehr leicht durch schmale Passagen manövrieren.

Transportmöglichkeiten

Der klassische Rollator besitzt immer einen Sitzplatz. Viele Modelle haben auch eine Tasche oder einen Korb, um Dinge zu verstauen. Doch was, wenn Sie den Rollator auch benötigen und z.B. den Tisch zu decken oder die Wäsche zu transportieren? Die Transportmöglichkeiten eines klassischen Rollators sind klein, selbst wenn Sie Zubehör wie ein extra Tablett für den Rollatorsitz verwenden. 

Ein Wohnraum-Rollator ist nicht nur schmal und wendig, sondern er birgt auch genügend Stauraum und Fläche um Gegenstände, um z.B. Geschirr zu transportieren. Der Page hat vielfältiges Zubehör: Vom Weidenkorb über einen großen Hängeschrank ist für jeden Platzbedarf etwas dabei.

Einer für alles: Nutzung eines Rollators für zuhause und unterwegs

Der Trend geht zum Zweitrollator: Viele Rollator-Nutzer schwören inzwischen darauf, zwei Rollatoren zu nutzen: Einen für zuhause und einen für unterwegs. Dabei nutzen Sie sowohl die Vorzüge eines Outdoor-Rollators als auch den Komfort eines Wohnraum-Rollator voll aus. Darüber hinaus bringt die Nutzung von zwei Rollatoren für draußen und drinnen folgende Vorteile

  • Kein schweres Heben des Rollators von der Wohnung ins Freie: Sie können den Rollator im Hauseingang stehen lassen und müssen ihn nicht nach oben schleppen.
  • Die Räder des Rollators bleiben sauber: Der Outdoor-Rollator hilft Ihnen bei Wind und Wetter. Doch mit den schmutzigen Rädern in die Wohnung? Sie ziehen ja auch Ihre Schuhe am Eingang aus, oder?

Das Schlauchbad: Eine Herausforderung im Alter

Viele Altbaubewohner kennen das Schlauchbad: Ein langgezogener, schmaler Raum. Alles, was man braucht, auf kleinstem Raum zusammengefasst: Toilette, Dusche und Waschbecken. Häufig merken wir im Badezimmer als erstes, dass wir nicht mehr so gut können wie früher: In die Dusche einsteigen bringt zunehmend Schwierigkeiten, und auch das Hinsetzen auf die Toilette wird schmerzhaft. Nicht immer besteht die Möglichkeit, einen teuren Badumbau vornehmen zu lassen. Mit nur ein paar Hilfsmitteln kommen Sie um einen Bad-Umbau herum. 

Die Dusche weiterhin nutzen: Der Duschhocker in einem Schlauchbad

Bei nachlassender Beweglichkeit, Koordination und Schwindel kann die Dusche ein gefährlicher Ort für Stürze sein. Das lange Stehen bereitet Mühe und das Einsteigen in die Duschwanne bietet sehr viel Ausrutsch-Potenzial. 

Wie wäre es, wenn Sie ab sofort alles im Sitzen erledigen können? Der Duschhocker Spa von Saljol ist nicht nur ein schicker Hingucker im Bad sondern er hat auch viele hilfreiche Funktionen in Petto. Er dreht sich nur auf der Stelle. Dadurch kann er zu den Seiten nicht wegrollen. Sie gelangen mit nur einem Dreh an die Duscharmatur und zu Ihrem Shampoo. Auch das Einsteigen in die Dusche wird Ihnen mit dem Spa vereinfacht: Sie stützen sich beim Hinsetzen einfach auf dem Hocker ab. Unsere Mutmacherin Marietta nutzt den Duschhocker schon eine Weile in ihrem Bad. Im folgenden Video teilt sie ihre Erfahrungen.

Youtube Vorschau 0KhGDzkDS9k

Spart Toilettenhaltegriffe: Der Wohnraum-Rollator Page

Einen wichtigen Vorteil des Wohnraum-Rollator Page müssen wir unbedingt noch erwähnen: Er hilft auch beim Gang zur Toilette. Sie können sich beim Hinsetzen auf ihm abstützen. So können Sie ihn auch als Toilettenstützgestell verwenden. 

Im folgenden Video zeigen wir Ihnen verschiedene Varianten, wie Sie der Wohnraum-Rollator beim Gang auf die Toilette unterstützen kann. Probieren Sie einfach aus, welche Variante für Sie am besten passt. Natürlich ist der Wohnraum-Rollator Page auch in einem Schlauchbad ein kleines Raumwunder und schlängelt sich elegant durch die engen Wege. 

Wohnraumrollator als Toilettenstützgestell

Youtube Vorschau EsX1iQxZiR8

Fazit und weitere Tipps

Selbst eine enge Seniorenwohnung muss Sie nicht davon abhalten, Ihr Leben so weiterzuleben wie Sie es sich wünschen. Lassen Sie sich den Spaß am Leben nicht nehmen, sogar bei den ersten Einschränkungen, die das Alter mit sich bringt.

Mit nur ein paar Hilfsmitteln können Sie einen Umzug oder einen teuren Umbau der Wohnung vermeiden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Übrigens, wenn Sie bei uns im Onlineshop bestellen, können Sie alle Produkte für 30 Tage testen. So sehen Sie, ob Sie sich im Alltag mit einem Hilfsmittel wohler und sicherer fühlen.

Hier bekommen Sie noch weitere Tipps, um Ihre Wohnung mit ein paar wenigen Handgriffen sturzsicher machen können. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen oder war er hilfreich?

Bitte bewerten Sie den Artikel:

Weitere Artikel:

stuerze-vermeiden-selbstbestimmt-leben.jpg

Stürze im Alter vermeiden

Die Sturzgefahr in den eigenen vier Wänden ist enorm. Wir geben Ihnen Tipps wie Sie wieder sicherer zu Hause leben können und welches Hilfsmittel Ihnen wirklich hilft.

corona-alltag-eines-betroffenen.jpg

Corona - Schutz zu Hause

Wir zeigen Ihnen Lösungen und geben Ihnen Tipps, wie Sie einige Dinge im Alltag selbstbestimmt übernehmen können und so den direkten Kontakt zu anderen so gering wie möglich halten.

10 Bewertungen

0 Kommentare

Kommentar verfassen
Name:
E-Mail
Bewertung:
Überschrift:
Kommentar: